i

Müssen (wollen) wir uns in Österreich um andere kümmern? Die allerjüngste Gegenwart hat gezeigt, wie sehr unser Selbstverständnis um diese Fragen kreist. Religion, Kultur und Brauchtum stiften Identität. Und Identität braucht Grenzen. Nur wo? Das Christentum lebt vom überschreiten der Grenzen, gerade der Aufbruch und die Befreiung aus der Knechtschaft sind seiner biblischen Grunderzählung eingeschrieben. Grenzerfahrungen sind im kollektiven Gedächtnis der Steiermark tief verwurzelt. Wie wird dieser Erfahrungshorizont erweitert? Wo gibt es Orte der öffentlichen Toleranz für Andersdenkende, für anders Glaubende, für andere Lebensformen?

Antworten auf die Zukunftsfragen

Antworten Sie

Hans-Georg Bauer, 2.2.2018
per Mail

Ja, wir brauchen Grenzen. Dort, wo wir andere beeinträchtigen, ausbeuten, oder in ihrer Würde verletzen.

Maria Leitinger (für die 1b der Fachschule Burgstall), 1.3.2018
per Mail

Grenzen braucht es bei: Mobbing in der Schule, Gewalt in der Gesellschaft, Suchtmitteln, bei Einschränkung persönlicher Freiheit, Gruppenzwang und Internet&Sozialen Netzwerken, beim Umgangston mit Anderen sowie verletzenden Aussagen. Anzustreben sind hingegen Religionsfreiheit, Neutralität, Akzeptanz gegenüber Anderen, Integration, Meinungsfreiheit, ein Recht auf Privatsphäre und wechselseitigen Respekt.

Herbert, 6.12.2018
per Mail

Wir müssen unseren Horizont erweitern, um toleranter zu werden.

Eckhard Lukesch, 5.2.2018
per Mail

Vor allem der heranwachsenden Jugend müssen Grenzen gesetzt werden, damit sie Orientierung hat. Orientierungslose Jugendliche sind zu bedauern. Wem Grenzen gesetzt wurden, der kann diese bei Einsicht und Verantwortunsbewußtsein selber erweitern.

Gilbert Prilasnig, 27.2.2018
per Mail

Aus meiner Sicht brauchen wir Grenzen in der Toleranz, wenn es darum geht, Religion und Politik auseinanderzuhalten. Da gibt es für mich ein klare Grenze, die nicht überschritten werden darf. Religion ist jedermanns Privatsache und hat in den Staatsgewalten nichts zu suchen!

Georg, 19.3.2018
per Mail

Für unseren Selbstschutz brauchen wir unbedingt Grenzen. Wo man "grenzenlos" ist, führt es in den Abgrund: Alkohol, Rauschgift, Nikotin - es ist also bei jeder Sucht der Fall; wir brauchen Ge- und Verbote, wie das schon in den 10 Geboten sichtbar wird.

Matthias Kahlbacher, 25.3.2018
per Mail

Überall dort, wo Menschen sich nicht in die nötigen Spielregeln einordnen können. Dort brauchen wir ganz klare und scharfe Grenzen.

Dwayne Johnson, 25.4.2018
via Mail

Ja, wir brauchen Grenzen. Überall dort wo Lebewesen verletzt oder beeinträchtigt können. Für ein gutes Zusammenleben braucht es sie.

Christina, 14.6.2018
per Mail

Grenzen sind dort notwendig, wo der Freiraum anderer durch unser Tun eingeschränkt wird.

Beiträge zu dieser Frage sind in den kommenden Wochen verfügbar.

Antworten Sie

Wo brauchen wir Grenzen?

Die Teilnahme an diesem Projekt ist freiwillig. Ihre Angaben werden verantwortungsvoll behandelt, d.h. alle einschlägigen Bestimmungen des österreichischen Datenschutzgesetzes werden berücksichtigt.
Die Auswertung sämtlicher von Ihnen gemachter Angaben erfolgt vollständig anonym. Ihre Antworten werden mit den Antworten der anderen Befragungsteilnehmer zusammengefasst und nur in dieser Form verwendet, so dass Rückschlüsse auf einzelne Personen anhand der Antworten nicht möglich sind.
Für den gesamten Vorgang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten sichern wir Ihnen zu, dass kein unberechtigter Dritter Zugang zu Ihren Antworten hat.

800 Jahre
Diözese Graz-Seckau
Dez 2017 - Sep 2018