Judenburg

Ort
Bühne Judenburg

Hauptplatz, 8750 Judenburg

Zeit
17:00 Uhr

zum Kalender hinzufügen (ics)

Jägerstätter mit Orgelimprovisation

Ein unscheinbarer Brief liegt in der Hand der Bäuerin Franziska Jägerstätter. Das Schreiben ist im ungerührten Jargon einer Wehrmachtsverlautbarung abgefasst. Es enthält die Mitteilung von der Hinrichtung des Kriegsdienstverweigerers aus Gewissensgründen Franz Jägerstätter, eines katholischen Landwirts aus St. Radegund, in Berlin, am 9. August des Kriegsjahres 1943. Die lieben Hinterbliebenen möchten gegen ihren "Franz" noch einmal recht behalten: ein zweiter, symbolischer Mord, der sich an dem Andenken eines Helden vergeht. 

Felix Mitterer zeigt Jägerstätter, diesen ernsten Unbestechlichen mit dem flackernden Blick, in seinem gleichnamigen Drama im Kampf an zwei Fronten. Mit sich, da er, als störrischer, aber wohlgelittener Bauer den eigenen Überlebenswillen niederringen muss. Vor allem aber mit den Kollaborateuren eines Systems, das die Menschen erst lockt, um sie sich danach umso vollständiger zu unterwerfen. 

Das THEO Oberzeiring
Dass Kunst und Kultur längst nicht nur mehr urbane Anliegen sind, steht außer Zweifel. Das THEATER OBERZEIRING ist der beste Beweis dafür, wie zeitgenössische Kunst abseits des städtischen Raumes funktioniert. Mit seinen jährlich mehr als 100 Vorstellungen im eigenen Haus, 20 nationalen und internationalen Gastspielen, sowie 10.000 Besuchern, ist das Theater Oberzeiring DAS SCHAUSPIELHAUS der Obersteiermark. 
Mit einem eigenen Ensemble werden pro Spieljahr 6 Produktionen erarbeitet. Das THEO ist somit eines der produktivsten freien Theater in der Steiermark. Zwei Spielstätten, eine Blackbox und eine Studiobühne mit einem Gesamtfassungsvermögen von 180 Zuschauern, werden ganzjährig bespielt.  
In der inhaltlichen Ausrichtung geht es um die Fähigkeit Traditionen wahrzunehmen und gleichzeitig Räume zu schaffen, in denen Neues generiert werden kann. Das schafft notwendige Reibungsflächen, die für das Entstehen künstlerischer Prozesse und Produkte notwendig sind. Sie müssen sich an unserem heutigen Dasein entzünden und so eine aktuelle Formensprache finden.  
 

Alle Veranstaltungen anzeigen

 

800 Jahre
Diözese Graz-Seckau
Dez 2017 - Sep 2018