Seggau

Datum
10.5. – 26.10.2018

Eröffnung
9.5.2018, 18 Uhr

Ort
Schloss Seggau
Seggauberg, 8430 Leibnitz

Öffnungszeiten
Fr, 14 – 18 Uhr, Sa und So: 10 – 16 Uhr oder nach Voranmeldung (Gruppen) 

Führungen
nur mit Anmeldungen möglich (mind. 10 Personen)
Kontakt: +43 3452 82435-0, kienreich@seggau.com 


Eintrittspreise
Erwachsene: mit Führung oder Audioguide 6,5 Euro, ohne Führung (ohne Fürstenzimmer) 4,0 Euro Ausstellung inkl. Schlossführung  10,5 bzw. 6,5 Euro

Kinder und junge Erwachsene, mit Führung oder mit Audioguide: 3,5 ohne Führung (ohne Fürstenzimmer) 2,0 Euro Ausstellung inkl. Schlossführung  6,5 Euro

Gratis-Eintritt für Kinder bis 6 Jahre und Menschen mit Behinderungen mit Ausweis

Ermäßigungen gelten für Schüler und Studenten mit Ausweis 

zum Kalender hinzufügen (ics)

Grenze Öffnung & Heimat

Schloss Seggau in der Südsteiermark ist untrennbar mit der Geschichte der Diözese Graz-Seckau verbunden. Strategisch günstig gelegen, ist es als historische Bischofsresidenz eine Stätte des Dialogs, der Gastlichkeit und der Politik, war aber auch Rückzugs- und Fluchtort in bewegten Zeiten. An kaum einem anderen Ort kann daher über den vielschichtigen Begriff Heimat und über Grenz-Erfahrungen besser nachgedacht werden, als in der „Stadt am Berg“. In sonst nicht zugänglichen Räumen des Oberschlosses steht anlässlich des Diözesanjubiläums ein gerade in Zeiten globaler Flüchtlings- und Migrationsbewegungen hochaktuelles Thema zur Diskussion.

teilnehmende KünstlerInnen:
Clemens Hollerer, Edgar Honetschläger, Erwin Lackner, Branko Lenart, Inge Morath, Kristina Schranz, Christoph Schmid und Heinz Trenczak.

Kuratiert von Alois Kölbl und Johannes Rauchenberger in Kooperation mit der FH-Joanneum Ausstellungsdesign

Alle Veranstaltungen anzeigen

 

800 Jahre
Diözese Graz-Seckau
Dez 2017 - Sep 2018