Seckau

Datum
2.5. – 26.10.2018

Eröffnung
1.5.2018

Ort
Abtei Seckau

zum Kalender hinzufügen (ics)

Umbruch Geist & Erneuerung

Der „Dom im Gebirge“ ist der Ursprung der Diözese (Graz-)Seckau. Von 1218 bis 1786 ist er Kathedrale. Bis heute strahlt er zeitlose Spiritualität, Geist und übernatürliche Dichte aus. Die Kirche ist aber auch stummer Zeuge eines immer wiederkehrenden Auf und Ab der Glaubensgeschichte unseres Landes. Umbruch, Geist und Erneuerung sind diesem Ort förmlich eingeschrieben. Was kann dieser Ort für morgen erzählen? Der „Dom im Gebirge“ ist der Ursprung der Diözese (Graz-)Seckau. Von 1218 bis 1786 ist er Kathedrale. Bis heute strahlt er zeitlose Spiritualität, Geist und übernatürliche.

Die Ausstellung zeigt neben der Entstehung der Klöster in der Steiermark und dem Werden des Bistums besonders die Einflüsse der Gegenreformation im Gottesdienst und im klösterlichen Alltag auf. Jüngere spirituelle Bewegungen kommen ebenso nicht zu kurz, zusätzlich setzen sich die vier zeitgenössischen Künstler Hartwig Bischof, Madeleine Dietz, Ruth Schnell und Norbert Trummer mit Kloster und Glauben auseinander.

teilnehmende KünstlerInnen
Hartwig Bischof, Madeleine Dietz, Ruth Schnell, Norbert Trummer

Kuratiert von Elke El Sayed, Johannes Rauchenberger und Alois Kölbl in Zusammenarbeit mit Elke Schmid und Harald Berger (Benediktinerabtei Seckau)

DETAILS ZUR AUSSTELLUNG

Alle Veranstaltungen anzeigen

 

800 Jahre
Diözese Graz-Seckau
Dez 2017 - Sep 2018